Willkommen auf unserer Webseite.

Ein Spieltag zum Vergessen | TUS verliert hoch!

Veröffentlicht am 31. Oktober 2021 um 15:27

TUS 1896 Sachsenhausen - SpG Einheit Zepernick/Schwanebeck, 0:3 (1:11) Sachsenhausen,

 

Motiviert, diszipliniert und konzentriert, so ging unsere Mannschaft auf dem Platz. Doch als der Schiedsrichter dann durch seine Pfeife das Spiel anpfiff, war irgendwas anders.

 

In der ersten Hälfte konnten wir die ersten 20 Minuten leider uns Spiel nicht so aufbauen und umsetzten wie wir es geplant hatten. Der Gegner, die SpG Einheit Zepernick/Schwanebeck war die ersten 20 Minuten einfach auch zu stark und konnten den Ball besser laufen lassen. So kassierten wir auch die Tore zum 0:1 (6. Spielminute), 0:2 (7. Spielminute) und 0:3 (14. Spielminute) relativ schnell innerhalb von 7 Minuten!

 

Mit einer starken Parade konnte sich dann unser Torwart kurz auszeichnen, der einen Strafstoß-Elfmeter klasse gehalten hat und somit das 0:4 vermieden hat. Die letzten 20 Minuten der ersten Hälfte haben wir es dann geschafft besser zu stehen zwar ohne Torerfolg, aber dafür mit besserem Ballspiel. Somit ging es dann mit einem Stand von 0:3 zur Halbzeitpause.

 

In der zweiten Halbzeit setzten die Gäste da wieder an wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Die Tore zum 0:4 (44. Spielminute) und 0:5 (50. Spielminuten) kamen relativ nach Wiederanpfiff zügig.

 

In der 52. Spielminute konnten wir dann denn Anschlusstreffer zum 1:5 durch ein Strafstoß-Elfmeter-Tor erzielen. Doch dieser Anschlusstreffer bracht unsere Mannschaft den Teamgeist nicht zurück, um dort das Ergebnis für uns noch anders gestalten zu können oder sogar zu einem Unentschieden zu bringen.

 

Der Gegner, die SpG Einheit Zepernick/Schwanebeck hatte nun sein Druck noch einmal erhöht und machten so Ihre Tore zum 1:6 (56. Spielminute), 1:7 (61. Spielminute), 1:8 (62. Spielminute), 1:9 (63. Spielminute) und 1:10 (70. Spielminute).

 

Das Tor und somit das Endergebnis von 1:11 (77. Spielminute) kam durch ein Eigentor für den Gegner, die SpG Einheit Zepernick/Schwanebeck zustande.

 

Ein Dank an dieser Stelle geht hier an den Schiedsrichter der sehr fair das Spiel geleitet hat. Aber auch an die Eltern die in der Verkaufsstelle mit Essen und trinken zur versorgung der Gäste zur Stelle standen.


«   »